Richtig kochen und braten mit Gusseisen - Tipps

Warum Braten und Kochen mit Gusseisen Kochgeschirr?

Gusseisen ist eines der ältesten, natürlichsten und effizientesten Materialien zum Kochen und Braten. Durch die besonderen Eigenschaften von Gusseisen Pfannen, Töpfen und Brätern werden Rezepte besonders aromatisch. Für das Kochen, Braten und Schmoren in Gusseisen muss der Umgang teilweise neu gelernt werden. Belohnt wird man dafür mit besonders leckerem und gesunden Essen.

In unserem Onlineshop finden Sie Gusseisen von Skeppshult aus Schweden und Le Creuset aus Frankreich. Skeppshult und Le Creuset produzieren hochwertiges und vor allem lebensmittelechtes Gusseisen. Bei der Produktion wird darauf geachtet, dass es bei der richtigen Benutzung des Kochgeschirres zu positiven Veränderungen von Speisen kommt!

Das unbeschichtete Gusseisen Kochgeschirr von Skeppshult aus Schweden wird aus besonders hochwertigem Gusseisen hergestellt. Es eignet sich ideal für eine eisenhaltige Ernährung.

Gusseisen Bräter, Töpfe und Pfannen von Le Creuset sind durch die schönen Farben besonders gut zum Servieren geeignet. Die Emaillierung des Gusseisens erleichtert die Pflege und ergänzt durch die frischen Farben die Küche optimal.

Gusseisen ist ein sehr guter Wärmeleiter. Häufig wird es zum Braten auf hohen Temperaturen verwendet, wofür es auch gut geeignet ist. Durch die gute Wärmeleitung ist eine sehr hohe Temperatur jedoch bei den meisten Speisen nicht notwendig und führt sogar zu schlechten Bratergebnissen. Am besten brät man auf mittlerer bis niedriger Temperatur.

Der stabile Boden von Gusseisen Pfannen, Töpfen, Woks und Brätern ermöglicht das Kochen und Braten bei sehr hohen Temperaturen. Gusseisen Pfannen und Töpfe verfügen im Regelfall über einen wesentlich stabileren Boden als geschmiedete Eisenpfannen. Die gleichmäßige Verteilung und Speicherung der Wärme ist hierdurch gewährleistet und der Pfannenboden kann sich bei Temperaturschwankungen nicht verziehen.

Einen besonderen Vorteil hat Gusseisen beim Braten von dickeren Fleischstücken. Die Temperatur sollte beim Braten gleichmäßig an das Fleisch weitergegeben werden. Ein dünner Pfannenboden gibt seine Wärme schnell an das Bratgut ab und kühlt dabei aus. Der stabilere Boden von Gusseisen sorgt für eine ausgeglichene Wärme.

Pfannen und Bräter aus Gusseisen haben entweder eine rohe oder emaillierte Oberfläche. In beiden kann geschnitten werden, ohne dass die Oberfläche leidet.

Eisen wird seit vielen hundert Jahren zum Kochen und Braten verwendet. Im alten China wurde die Fertigung von Gusseisen zwischen 200 und 500 vor Christus entdeckt. In Europa wird Gusseisen seit dem 14. Jahrhundert in Schweden produziert.

 

Warum Braten und Kochen mit Gusseisen Kochgeschirr? Gusseisen ist eines der ältesten, natürlichsten und effizientesten Materialien zum Kochen und Braten. Durch die besonderen Eigenschaften von... mehr erfahren »
Fenster schließen
Richtig kochen und braten mit Gusseisen - Tipps

Warum Braten und Kochen mit Gusseisen Kochgeschirr?

Gusseisen ist eines der ältesten, natürlichsten und effizientesten Materialien zum Kochen und Braten. Durch die besonderen Eigenschaften von Gusseisen Pfannen, Töpfen und Brätern werden Rezepte besonders aromatisch. Für das Kochen, Braten und Schmoren in Gusseisen muss der Umgang teilweise neu gelernt werden. Belohnt wird man dafür mit besonders leckerem und gesunden Essen.

In unserem Onlineshop finden Sie Gusseisen von Skeppshult aus Schweden und Le Creuset aus Frankreich. Skeppshult und Le Creuset produzieren hochwertiges und vor allem lebensmittelechtes Gusseisen. Bei der Produktion wird darauf geachtet, dass es bei der richtigen Benutzung des Kochgeschirres zu positiven Veränderungen von Speisen kommt!

Das unbeschichtete Gusseisen Kochgeschirr von Skeppshult aus Schweden wird aus besonders hochwertigem Gusseisen hergestellt. Es eignet sich ideal für eine eisenhaltige Ernährung.

Gusseisen Bräter, Töpfe und Pfannen von Le Creuset sind durch die schönen Farben besonders gut zum Servieren geeignet. Die Emaillierung des Gusseisens erleichtert die Pflege und ergänzt durch die frischen Farben die Küche optimal.

Gusseisen ist ein sehr guter Wärmeleiter. Häufig wird es zum Braten auf hohen Temperaturen verwendet, wofür es auch gut geeignet ist. Durch die gute Wärmeleitung ist eine sehr hohe Temperatur jedoch bei den meisten Speisen nicht notwendig und führt sogar zu schlechten Bratergebnissen. Am besten brät man auf mittlerer bis niedriger Temperatur.

Der stabile Boden von Gusseisen Pfannen, Töpfen, Woks und Brätern ermöglicht das Kochen und Braten bei sehr hohen Temperaturen. Gusseisen Pfannen und Töpfe verfügen im Regelfall über einen wesentlich stabileren Boden als geschmiedete Eisenpfannen. Die gleichmäßige Verteilung und Speicherung der Wärme ist hierdurch gewährleistet und der Pfannenboden kann sich bei Temperaturschwankungen nicht verziehen.

Einen besonderen Vorteil hat Gusseisen beim Braten von dickeren Fleischstücken. Die Temperatur sollte beim Braten gleichmäßig an das Fleisch weitergegeben werden. Ein dünner Pfannenboden gibt seine Wärme schnell an das Bratgut ab und kühlt dabei aus. Der stabilere Boden von Gusseisen sorgt für eine ausgeglichene Wärme.

Pfannen und Bräter aus Gusseisen haben entweder eine rohe oder emaillierte Oberfläche. In beiden kann geschnitten werden, ohne dass die Oberfläche leidet.

Eisen wird seit vielen hundert Jahren zum Kochen und Braten verwendet. Im alten China wurde die Fertigung von Gusseisen zwischen 200 und 500 vor Christus entdeckt. In Europa wird Gusseisen seit dem 14. Jahrhundert in Schweden produziert.

 

Zuletzt angesehen